Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

ABC-Schützen in Hannover: Start in eine zahngesunde Schulzeit!

Jetzt ist es wieder soweit: Erstklässler balancieren ihre übergroßen Schulranzen auf dem Rücken und die Schultüte wird stolz mit beiden Armen umklammert – das Symbol für einen neuen Lebensabschnitt. Mit viel Kreativität wollen Eltern ihren Kindern den ersten Schultag ordentlich versüßen. Deshalb wird die Schultüte vielerorts auch Zuckertüte genannt. Unsere Kinderzahnärztin Ellen Rückriem gibt Tipps für die „zahngesunde Schultüte“

Mit dem Zahnmännchen gegen Karies

Viele Eltern leben mit Ihren Kindern eine gesunde und bewusste Ernährung. Doch so ganz ohne Süßigkeiten in der Schultüte geht es auch doch auch nicht, oder? Und tatsächlich gibt es zahnfreundliche Süßigkeiten ohne Zucker. Aber Naschkatzen aufgepasst! Zuckerfrei muss nicht immer zahnfreundlich sein. Vielmehr bedeutet zuckerfrei im Lebensmittelrecht „ohne Zusatz von Saccharose (Haushaltszucker)“. Durchaus können also andere Zuckerarten in zuckerfrei deklarierten Genussmitteln enthalten sein. Ein Fest für Bakterien! Sie wandeln den Zucker im Mund zu Säure um. Säure ist Feind Nr.1 für den Zahnschmelz – ein Freifahrtschein für die Karies.

Zuckerfreie Lebensmittel finden

Aber es gibt eine Alternative: Lebensmittel ohne Zucker! Über 250 Produkte sind mit dem „Happy Tooth“ Logo – einem international geschützten Warenzeichen – versehen. Das weiße, lächelnde Zahnmännchen mit Regenschirm auf rotem Hintergrund soll helfen, zahngesunde Lebens- und Genussmittel im Supermarkt oder Reformhaus zu finden. Belegt ist, dass Zahnmännchen-Produkte weder Karies noch sonstige Säureschäden verursachen.

Zahngesund essen: Fit, statt müde

Es ist jedoch nicht damit getan, auf zuckerfreie Lebensmittel zu achten. Auch die tägliche Brotbox für den wissbegierigen Nachwuchs sollte verantwortungsvoll zusammengestellt sein. Die gesunde Brotbox leistet einerseits einen wichtigen Beitrag zur zahngesunden Ernährung. Andererseits sorgt sie dafür, dass Ihr Spross den Schultag geistig und physisch aktiv erlebt.

In erster Linie raten wir, viel zu trinken – Wasser oder ungesüßten Tee. Lebensmittel wie rohes Gemüse, knackiges Obst sowie Vollkorn- und vollwertige Milchprodukte enthalten Nährstoffe, die eine gesunde Entwicklung positiv beeinflussen. Zudem regen diese Lebensmittel durch langes Kauen den Speichelfluss an. Mit dem Speichel werden die Zähne umspült und vor Plaque-Anlagerungen geschützt.

Doch erst einmal wünschen Kinderzahnärztin Ellen Rückriem und das gesamte ZahnMedizinische Team am Aegi aus Hannover einen aufregend schönen Start in eine zahngesunde Schulzeit und ganz viel Spaß beim Lernen!

⥤ Noch mehr Tipps für die Mundgesundheit von Kinder und Jugendlichen findet Ihr > HIER! 

Zurück zur Übersicht