Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Implantate: Nur Qualität zahlt sich auf Dauer aus!

Mit den Methoden der modernen Implantologie können Zähne hochwertig und nachhaltig ersetzt werden. Wichtig ist hier vor allem die Erfahrung der Behandler und eine regelmäßige Fort- und Weiterbildung des gesamten Teams. Wenn Kompetenzen, Konzept und Ausstattung stimmen, ist die Implantologie bewährtes Verfahren mit sehr hohen Erfolgsraten.

Für eine erfolgreiche Implantologie gibt es bestimmte Voraussetzungen, insbesondere der Zustand des Zahnhalteapparates ist von entscheidender Bedeutung. Die chronische bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates, die Parodontitis, führt zu Zerstörungen des knöchernen Gewebes, das den Implantaten den nötigen Halt geben muss. Im Vorfeld einer implantologischen Behandlung ist es also enorm wichtig, den parodontalen Zustand genau zu beurteilen und wenn nötig zu behandeln. Stehen zu wenig Knochen und Gewebe zur Verfügung, ist die Implantation dennoch möglich. Fehlende Knochensubstanz kann mit Hilfe von Eigenknochen oder mit Knochenersatzmaterial wieder aufgebaut werden. Mit speziellen Operationstechniken, wie dem sogenannten Sinuslift, verdicken die Spezialisten den vorhandenen Knochen. Dieser erhält so genügend Substanz, um den Implantaten den notwendigen dauerhaften Halt geben zu können.

Moderne Technik für schonende und sichere Behandlungen

In der Implantologie führen technische Entwicklungen zu einer spürbaren Verbesserung – vor allem für die Patienten. Dank moderner Diagnostik, computergesteuerter Planung und minimalinvasiver chirurgischer Behandlung reduzieren sich für die Patienten Schmerzen, Schwellungen und zeitlicher Aufwand. Auch die Materialien sind High-Tech: Künstliche Zahnwurzeln aus Titan und vollkeramischer Zahnersatz aus biokompatiblen Materialien reduzieren Allergien und Abstoßreaktionen auf ein Minimum. Der passende Zahnersatz wird von Meisterlaboren gefertigt, deren Zahntechniker in enger Abstimmung mit der Praxis zusammenarbeiten.

Ästhetik und Langlebigkeit

Und auch der ästhetische Aspekt spielt eine große Rolle. Nicht nur die Zähne müssen perfekt ersetzt werden, auch das Zahnfleisch soll natürlich und schön aussehen – vor allem im sichtbaren Bereich der Frontzähne. Auch hier haben gute implantologische Praxen die entsprechenden Experten in ihrem Team. Entscheidend für eine erfolgreiche Implantation ist nach wie vor die Lebensdauer der eingesetzten künstlichen Zahnwurzeln. Wie den natürlichen Zähnen, droht auch den Implantaten Gefahr durch bakterielle Entzündungen. Die Periimplantitis ist die Hauptursache für den Verlust des Implantates. Hier helfen nur optimale präventive Maßnahmen, die in enger Abstimmung mit der Zahnarztpraxis durchgeführt werden müssen: ein professionelles Prophylaxekonzept, die umfassende Mundhygiene zuhause und die regelmäßige Kontrolle der Implantate in der Zahnarztpraxis!

Zurück zur Übersicht