Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Vor dem Start in den Urlaub: Zum Sommer-Check ins ZMTAA!

Der Urlaub ist da, um zu entspannen! Wenn uns aber ein Zahn in Übersee buchstäblich auf den Nerv geht, wird selbst der schönste Sandstrand, das bunteste Korallenriff und der blaueste Himmel zur Nebensache. Deswegen ist unser Tipp: Sorgen Sie vor! Wir sagen Ihnen, worauf Sie vor dem Start in den Urlaub achten sollten.

Vor dem Tauchgang undichte Füllungen kontrollieren

Wir kontrollieren zum Beispiel, ob die Zähne Löcher haben oder Füllungen undicht sind. Für Taucher ist das besonders wichtig, damit der nächste Ausflug ins tiefe Blau nicht zur neuen Schmerzerfahrung wird. Durch den steigenden Druck unter Wasser sammelt sich in den Hohlräumen Luft, die sich beim Auftauchen ausdehnt und Füllungen oder gleich ganze Zahnteile absprengt. Bereits ab einer Tiefe von zehn Metern ist der Druck doppelt so hoch wie an der Wasseroberfläche.

Auch beim Schnorcheln können defekte Zähne zu Spaßverderbern werden, wenn sie druckempfindlich sind und beim Tragen des Mundstücks mit Schmerzen reagieren. Und damit der herausnehmbare Zahnersatz nicht auf dem Meeresboden landet, gehört die Kontrolle für den festen Sitz vor dem Urlaub auch dazu!

Denn Ersatz finden Sie im Ausland nicht so schnell. Deswegen ist es sinnvoll, eine Reiseprothese einzupacken.

Eine Zahnrettungsbox für den Notfall

Nicht nur für Taucher ist es wichtig, vor dem Urlaub an die Zähne zu denken. Gut vorbereitete Eltern haben immer eine Zahnrettungsbox im Handgepäck. Beim Herumtollen im Wasser ist es schnell passiert, dass ein Zahn die Toberei nicht mitmacht und verloren geht. In der Rettungsbox kann der Zahn vorübergehend aufbewahrt werden. Trotzdem sollten Sie keine Zeit verlieren und ohne Umwege den nächsten Zahnarzt aufsuchen. Der Profi vor Ort kann den Zahn dann im besten Fall wieder einsetzen. Informieren Sie sich deshalb schon vor der Abreise über einen Zahnarzt in der Nähe!

Eine Zahnrettungsbox kostet etwa 20 Euro und ist in Apotheken erhältlich.

Die PZR schafft gesunde Voraussetzungen

Ein weiterer Risikofaktor im Urlaub können Zahnfleischentzündungen sein, denn zwischen Sonne tanken und Cocktails schlürfen vernachlässigen viele die Zahnpflege. Schädlicher Zahnbelag kann sich so viel leichter ausbreiten und für Entzündungen sorgen. Mit einer professionellen Zahnreinigung (PZR) in unserer Praxis sorgen wir vor Ihrem Urlaub dafür, dass die Zähne und das Zahnfleisch auch ein paar erholsame Tage haben. Trotzdem gilt natürlich auch fernab der Heimat: Die tägliche Zahnpflege darf nicht ausfallen!

Und wenn der Zahn im Urlaub dann doch mal weh tut, sollten Sie dem Zahnarzt vor Ort sagen können, was Ihnen fehlt. Dafür können wir den dentalen Sprachführer von proDente empfehlen. Hier geht es zum Download: Sprachführer

Wenn Sie zum Sommer-Check ins ZMTAA kommen, können Sie Ihre Sprachkenntnisse im Urlaub aber ohnehin für wichtigere Dinge nutzen. Zum Beispiel: Wo geht es hier zum Strand?

Wir wünschen Ihnen gute Erholung!

Zurück zur Übersicht