Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Endometrie - Wurzelkanäle exakt vermessen

Mit der Endometrie bestimmen wir die exakte Länge von Wurzelkanälen anhand von Widerstandsmessungen bei einer Wurzelkanalbehandlung. Die Position der Wurzelkanalfeile wird auf einem Bildschirm visualisiert. Sobald das Instrument den Bereich der Wurzelspitze erreicht hat, wird der exakte Abstand zur Wurzelspitze angezeigt und ein akustisches Signal ist hörbar.

Dieses Verfahren ermöglicht dem Zahnarzt, ohne die Belastung von Röntgenstrahlen eine genaue und zuverlässige Messung der Wurzelkanallänge vorzunehmen. Die exakte Länge zur Aufbereitung ist notwendig, damit Bakterien und Gewebereste eines erkrankten Nerven nicht im Kanal verbleiben.

Das Röntgenbild alleine ist für die Längenbestimmung des Wurzelkanals nicht aussagekräftig genug, da es als „Bild“ nur zweidimensionale Auswertungen erlaubt. Die Anatomie des Wurzelkanals ist jedoch dreidimensional und der Austrittspunkt des Nerven aus dem Zahn stimmt nur höchst selten mit der röntgenologischen Wurzelspitze überein. Insofern ist die Gefahr einer zu kurzen oder zu langen Aufbereitung des Wurzelkanals bei ausschließlicher Auswertung eines Röntgenbildes nahezu immer gegeben. Die Misserfolgsrate mit verbleibenden Beschwerden oder chronischen Entzündungen im Wurzelspitzenbereich ist deutlich höher.