Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Notfallmedizin

Auch Zähne können zum Notfall werden, das kennen wir alle! Plötzliche Zahnschmerzen, pochende Entzündungen oder Zahnunfälle, die beschädigte oder verlorene Zähne zur Folge haben – immer dann sollten Sie sofort Kontakt zu unserer Zahnarztpraxis aufnehmen oder den zahnärztlichen Notdienst anrufen.

In Folge bakterieller Entzündungen können im Mund- und Kieferbereich schmerzhafte Abszesse auftreten. Kleine Risse oder Wunden erleichtern Keimen und Bakterien den Eintritt in die Haut. Druckschmerzen, gerötete und erhitzte Schwellungen sind erste Anzeichen dieser eitrigen Entzündungen, die unbedingt in der Zahnarztpraxis behandelt werden müssen. Abszesse können wir mit kleinen chirurgischen Eingriffen und einer anschließenden antibakteriellen Desinfektion gut behandeln. Je nach Schwere der Infektion können wir die Behandlung mit geeigneten Antibiotika unterstützen.

Im Sport und in der Freizeit kann es immer wieder zu Unfällen kommen, bei denen die Zähne beschädigt werden können: von abgebrochenen Zähnen bis zum Zahnverlust ist alles möglich! Vielfach sind die oberen Schneidezähne betroffen. In jedem Fall sollten Sie schnellstmöglich Ihren Zahnarzt von Hannover aufsuchen. Abgebrochene Zahnteile können wir je nach Situation wieder kleben und ausgeschlagene Zähne sind nicht in jedem Fall rettungslos verloren. Hier ist die „Erste Hilfe“ vor Ort entscheidend, damit der Zahn nicht austrocknet. Eine Zahnrettungsbox kann helfen: Sie enthält eine spezielle Nährlösung, die das Austrocknen des Zahnes verhindert und ein Überleben der Zellen über 24 bis 48 Stunden ermöglicht. Bleibt die Vitalität des Zahnes erhalten, besteht die Möglichkeit, den Zahn mit chirurgischen Maßnahmen wieder einzusetzen.