Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Wurzel­spitzen­resektion

Entzündete Zähne bei der Wurzel packen

Ein entzündeter Zahn ist in vielen Fällen der Auslöser akuter Zahnschmerzen.  Betroffen ist in der Regel der Nerv, auch Zahnmark genannt. Bakterielle Entzündungen können sich über den Zahnnerv hinaus bis in die Wurzelspitze und den Kieferknochen ausweiten. Solche chronischen Entzündungen sind oftmals durch eine klassische Wurzelbehandlung nicht zu beseitigen. Dennoch können diese Zähne in vielen Fällen gerettet werden.

Bei einer sogenannten Wurzelspitzenresektion wird die Wurzelspitze operativ entfernt. Durch eine minimale Öffnung in der Mundschleimhaut wird nicht nur die betroffene Wurzelspitze entfernt, sondern auch das entzündete Gewebe  rund um die Zahnwurzel. Die Wurzelkanäle werden gründlich desinfiziert, gereinigt und zum Schluss abgedichtet. Dieses Vorgehen ist nicht nur wichtig, um den Zahn zu retten und den Patienten von möglichen Schmerzen zu befreien. Bakterien und andere Giftstoffe können sich über die Blutgefäße im gesamten Organismus ausbreiten und für weitere Schädigungen sorgen.

Inwieweit eine Wurzelspitzenresektion in Frage kommt, das entscheiden wir in unserer Praxis in Hannover immer individuell, je nach aktueller Situation unserer Patienten! Für diese anspruchsvollen Fälle verfügt unser Kollege Dr. Ulrich Fricke über langjährige klinische Erfahrung und nimmt sich gerne die Zeit, Ihren speziellen Fall mit Ihnen zu besprechen.