Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Entstehung

Auslöser der Parodontitis sind Bakterien und Keime. Sie bilden im Laufe der Zeit einen bakteriellen Zahnbelag, auch Plaque oder Biofilm genannt. Werden diese Beläge nicht regelmäßig gründlich entfernt, wird aus den zunächst weichen Belägen irgendwann der harte Zahnstein, der sich bis in die Tiefen der Zahnwurzeln ausbreiten kann. Die Erkrankung beginnt in der Regel harmlos und meist schmerzfrei. Erste Anzeichen sind Schwellungen der Mundschleimhaut, eine erhöhte Blutungsneigung und Mundgeruch. Aus dieser Zahnfleischentzündung, der Gingivitis, entwickelt sich die Parodontitis. Unbemerkt führt sie zu einem Abbau des Kieferknochens. Die Zähne verlieren ihren Halt und können ausfallen, wenn die Parodontitis nicht rechtzeitig entdeckt und behandelt wird.

Mit einem modernen Prophylaxekonzept können wir die Risiken für eine Parodontitis rechtzeitig erkennen und behandeln!