Dr. med. dent. Jörg Munack, M.Sc. M.Sc.

Dr. med. dent. Jens Becker, M.Sc. M.Sc.

Das passiert beim professionellen Zahnbleaching im ZMTAA

Strahlend weiße Zähne sind ein Schönheitsideal. Doch die meisten offenbaren eher ein mattes Grau beim Lächeln. Und das hat nicht immer etwas mit mangelnder Zahnpflege zu tun, denn die Zähne verfärben sich im Laufe der Jahre von ganz alleine. In unserem Blogbeitrag erklären wir, welche Möglichkeiten das professionelle Bleaching im ZMTAA bietet.

Deshalb verfärben sich unsere Zähne

Irgendwie schaffen es Farbpigmente immer wieder, in den Zahnschmelz einzudringen und sich in der Zahnhartsubstanz anzureichern.

Diese Genussmittel führen zu Zahnverfärbungen:

  • Tee
  • Nikotin
  • Kaffee
  • schwarzer Tee

Es können aber auch Krankheiten hinter den verfärbten Zähnen stecken. Deshalb ist es wichtig, die Zahnaufhellung nur von einem Profi durchführen zu lassen. Hier im ZMTAA finden wir die Ursache für die Verfärbung und beheben sie.

Grundsätzlich reagiert nur die eigene Zahnsubstanz auf das Bleaching. Kronen, Brücken und Füllungen lassen sich nicht aufhellen. Wir können sie aber durch eine hellere Restauration austauschen. Es lohnt sich also, die Zähne bleichen zu lassen, wenn Sie sowieso vorhaben, Ihre Kronen oder Füllungen, auszutauschen.

Bleaching im ZMTAA – das sind die Möglichkeiten:

Zuerst überprüfen wir die Zähne auf Karies und undichte Füllungen. Damit stellen wir sicher, dass die Zähne in Ordnung sind und einer Zahnaufhellung nichts im Weg steht. Vor dem Bleaching ist eine Professionelle Zahnreinigung sinnvoll. Denn wenn Genuss- bzw. Lebensmittel die Ursache für unerwünschte Verfärbungen sind, ist eine gründliche Zahnsteinentfernung und Zahnreinigung ein erster Schritt zum Erfolg.

Anschließend bestimmen wir die aktuelle Zahnfarbe und zeigen Ihnen, um wie viele Farbstufen wir Ihre Zähne aufhellen können. Je nach gewünschtem Aufhellungsgrad ermitteln wir für jeden Patienten eine individuelle Wirkstoffkonzentration. Für das gleichmäßige Aufhellen mehrerer Zähne gibt es zwei Verfahren, die sich bewährt haben, sowie ein Spezialverfahren für wurzelgeschädigte Zähne:

„In Office“-Bleaching

Beim „In Office“-Bleaching tragen wir in der Praxis ein Bleaching-Gel auf Ihre Zähne auf und aktivieren es mit einer Speziallampe. Es setzt Sauerstoff frei, welcher Verfärbungen auf der Zahnoberfläche und in den äußeren Schmelzschichten aufhellt. In vielen Fällen reicht schon eine Behandlung, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Bei hartnäckigen Verfärbungen erhöhen wir die Wirkstoffkonzentration und wiederholen die Behandlung.

Home-Bleaching

Beim Home-Bleaching klären wir Sie in der Praxis über die selbständige Anwendung zu Hause auf. Sie erhalten dafür von uns eine perfekt auf Sie angepasste Kunststoffschiene. Zu Hause füllen Sie sie mit einem Karbamidperoxid-Gel und tragen sie am Abend für 1-2 Stunden oder über Nacht. Durch regelmäßiges Tragen erreichen Sie nach ca. zwei Wochen die gewünschte Aufhellung.

Internes Bleaching

Das interne Bleaching hellt wurzelgefüllte Zähne auf. Solche Zähne sind meist grau verfärbt, können aber mit der richtigen Behandlung ihre ursprüngliche Farbe zurückbekommen. Wir bringen ein Bleichmittel in den Zahn ein, verschließen ihn vorübergehend und nach 4-5 Tagen entfernen wir es wieder. Ist das gewünschte Ergebnis noch nicht erreicht, wiederholen wir die Anwendung.

Egal, für welches Verfahren Sie sich entscheiden: Nur in der Zahnarztpraxis ist die Zahnaufhellung wirklich sicher. Wir achten im Vorfeld stets darauf, dass Zähne und Zahnfleisch gesund sind, damit die Behandlung sicher ist und das Bleichmittel seine volle Wirkung entfalten kann. Übrigens dürfen nur Zahnärzte hochkonzentriertes Wasserstoffperoxid verwenden, mit dem ein effektives Bleaching möglich ist.“, sagt Dr. Jörg Munack, Zahnarzt in Hannover

Was Sie über Bleaching-Präparate aus der Drogerie wissen sollten

Viele Patienten versprechen sich schnelle Ergebnisse durch eine Anwendung mit frei verkäuflichen Zahnaufhellern. Doch ihre Bleichwirkung bleibt meistens hinter den Erwartungen zurück oder hat unerwünschte Nebenwirkungen.

Manche von ihnen können bei zu häufiger Verwendung sogar den Zahnschmelz abtragen. Eine Aufhellung in der Praxis ist nicht nur sicherer, sondern bietet auch ein besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis. Sollten Sie das Bleaching dennoch in die eigenen Hände nehmen wollen – fragen Sie uns vorher nach den Risiken.

Mehr Infos: Bleaching im ZMTAA in Hannover

Zurück zur Übersicht